Über uns Das glauben wir

Wir sind Adventgemeinde...

  • weil wir überzeugt sind, dass diese Welt eine Hoffnung braucht
  • weil wir glauben, dass diese Hoffnung nur durch Jesus kommt
  • weil wir glauben, dass sich diese Hoffnung schon in diesem Leben auswirken kann
  • weil wir diese Hoffnung durch Gemeinschaft festigen wollen
  • weil wir diese Hoffnung an jeden Suchenden weitergeben wollen, auch an Dich
  • weil wir überzeugt sind, dass es sich lohnt Jesus nachzufolgen, auch für Dich

Unsere ausführlichen Glaubensüberzeugungen findest Du hier.

Das sind wir

Wir sind Teil der weltweiten Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten mit inzwischen ca. 20 Millionen Mitgliedern in fast allen Ländern der Welt. Mehr dazu unter www.adventisten.de

Als Kirche vor Ort sind wir mit fast 600 Gemeindegliedern und ca. 120 Kindern und Jugendlichen die größte Gemeinde deutschlandweit. Aber gerade das ermöglicht uns die Vielfalt voll auszuleben. Hier kommt jeder auf seine Kosten.

Das veranstalten wir

Zentrales Element sind unsere Gottesdienste. Sie beinhalten neben Predigt auch Anbetung, Lobpreis und Bibelgespräch. Weitere wiederkehrende Elemente sind Taufe, Abendmahl, Kindersegnungen, Jubiläen, Erfahrungsberichte sowie Fürbitte je nach Bedarf. Nach dem Gottesdienst wird ab und zu auch miteinander gegessen und so die christliche Gemeinschaft gefördert.

Wir haben für alle Altersgruppen etwas zu bieten. Das fängt in den altersgemäßen Kindergruppen an. Für Teens, Jugendliche, Studenten und junge Erwachsene haben wir ein interessantes Angebot, einschließlich Pfadfinderarbeit und Freizeiten. Aber auch für die „Mid- und Best-Agers" sowie für die Senioren haben wir breit gefächerte Veranstaltungen und Seminare. Mehr dazu erfährst du oben unter den Rubriken Aktuelles oder Termine.

Newsletter

Schon Freitags wissen, was Sabbats läuft...

Abboniere den Newsletter der Adventgemeinde Marienhöhe und erhalte regelmäßig die exklusiven Informationen rum um das Gemeindeleben:


Unsere Pastoren


Radovan Marjanov

  +49 151 40653522
  radovan.marjanov(at)adventisten(dot)de

Wäre ich nicht Prediger geworden, man hätte mich ich heute als einen erfolgreichen Bauer in meiner serbischen Heimat oder als einen pensionierten Basketballspieler der Chicago Bulls gekannt - das waren meine Kindheitsträume! Zum Glück war ein Besucher meiner kleinen Gemeinde schneller als die Vertreter der örtlichen Genossenschaft oder die Scouts der Nordamerikanischen Basketballliga (NBA), als er mir, damals 11jährig, mit fester Stimme, fast prophetisch, sagte: „Du wirst Prediger werden!“ Heute ist dieser Satz meine Realität, aber auch mein Traum.

Gott ist zwar unsichtbar, hat sich aber nicht versteckt. Dass man ihn durch das geschriebene Wort (Bibel) entdecken und kennen lernen kann, dass man ihm dadurch vollkommen vertrauen kann, dass man aufgrund dessen ihm nachfolgen kann und die eigene Persönlichkeit nach seinem Vorbild formen darf – ein besonderes Vorrecht! Das nicht nur für sich selbst zu behalten, sondern weiter zu geben, die anderen anzuleiten, zu ermutigen und zu begleiten, bis zur definitiven Entscheidung für diesen Gott – eine besondere Aufgabe! Dass man dazu noch die Gewissheit hat, am Ende dieses Weges steht das ewige Leben mit diesen Menschen und Gott – was will man mehr?

Bevor ich auf die Marienhöhe kam, 52 Jahre alt und im 29. Dienstjahr, war ich Prediger in Sarajevo (Bosnien), Stuttgart (südslawische Gemeinden), Freiburg und Gießen. Jede Gemeinde anders, jedes Umfeld anders, und dennoch gleich: ein Stück Zuhause in dieser Welt. Und gleichzeitig: ein weiterer Schritt auf dem Weg nach Hause.

Ghenadie Lala

  +49 151 40653508
  ghenadie.lala(at)adventisten(dot)de

Ich bin reich beschenkt worden. Durch Elternhaus und meine eigene Familie zeigte er mir, was es heißt bedingungslos zu lieben und geliebt zu werden. Durch meine große geistliche Familie/Gemeinde lernte ich den Segen der Gemeinschaft, Anbetung und Dienst kennen.

Ich bin heute überzeugt, dass das wichtigste im Leben ist, Gott zu kennen, eine persönliche Beziehung zu ihm zu haben und seine Gegenwart zu erleben. Die Kirche ist für mich ein Ort geworden, wo Gott sich ganz besonders offenbart und seine Gnade für jeden erlebbar wird. Ein Ort, wo das Wort Gottes uns zum nachdenken herausfordert und Orientierung gibt.

Es ist mein Herzenswunsch, dass meine lieben Mitmenschen aller Generationen, unterschiedlicher Nationen die Realität Gottes so stark erleben, dass es für sie eine persönliche Überzeugung wird.

Laurent Mutamba

  +49 151 40653520
  laurent.mutamba(at)adventisten(dot)de

Ich bin verheiratet, habe zwei Kinder, bin leidenschaftlicher Schul- und Jugendpastor auf der Marienhöhe und überzeugter Adventist. Mein Abitur absolvierte ich im Jahr 2005 auf der Marienhöhe. Meinen Master der Theologie absolvierte ich an der Theologischen Hochschule Friedensau und fing anschließend im Oktober 2011 meine neue Arbeit als Jugend- und Schulpastor auf der Marienhöhe an.

Es ist mir ein Anliegen, dass die Schüler und Jugendlichen der Marienhöhe auch ein geistliches Zuhause angeboten bekommen. Aus diesem Grund bin ich auch dafür zuständig, dass genügend seelsorgerliche Anlaufstellen und Möglichkeiten zur geistlichen Weiterbildung vorhanden sind.

Für mich ist es ein Geschenk, Schüler und Jugendliche in ihrer Entwicklung zu begleiten. Es erfüllt mich mit Stolz, wenn ich sehe, wie sie erfolgreich ihre Abschlüsse in den Händen halten.

Es erfüllt mich mit Stolz, wenn ich sehe, wie sie erfolgreich ihr Leben organisieren und bewerkstelligen können. Es erfüllt mich mit Stolz, wenn ich sehe, wie sie sich gesund und positiv weiter entwickeln. Am meisten aber erfüllt es mich mit Stolz, wenn ich sie auf diesem Weg begleiten durfte.