Krieg gegen Kanaan - Gewalt im AT

Krieg gegen Kanaan - Gewalt im AT

Krieg gegen Kanaan - Gewalt im AT

mit Dr. Martin Pröbstle - Dekan Theologisches Seminar Bogenhofen

In der Bibel gibt es Texte, die vom Zorn Gottes, von Tötungsbefehlen und sogar Völkermord in seinem Namen, reden. Wie sollen wir solche Texte verstehen und Menschen heute erklären?

Anmeldung bis 11.03.2021:

daniela.canedo@adventisten.de oder SMS an 0151 65109567.

Datum

19.-20. März

Uhrzeit

19 bis 17 Uhr

Ort

vor Ort oder im Livestream



Beschreibung

Wir Christen bringen gerne Begriffe wie Liebe, Geduld, Frieden und Gnade in Verbindung
mit Gott. Der Apostel Johannes bezeichnet Gott sogar als agape Liebe (1. Joh. 4,8.16), die vom Apostel Paulus genau beschrieben wurde (1. Kor. 13,4 – 8). In der Bibel, besonders im Alten Testament, findet man aber auch solche Texte, die vom Zorn Gottes, von Tötungsbefehlen und sogar Völkermord in seinem Namen, reden. Wie sollen wir solche Bibeltexte verstehen und in Einklang mit anderen Bibeltexten bringen? Wie sollen wir sie Menschen im 21. Jahrhundert, die eigene Vorstellungen von Liebe, Toleranz und Menschenrechten haben, erklären?
»Gewalt ist keine Lösung!« – oder in manchen Situationen doch? Unser Gastredner, Dr. Martin Pröbstle, wird sich in seinen Vorträgen auf die Suche nach Antworten auf diese Fragen begeben.

Du bist herzlich eingeladen an diesem besonderen Wochenende dabei zu sein!

Die Veranstaltung findet unter Berücksichtigung der dann geltenden Hygieneregeln statt. Da die Teilnehmerzahl voraussichtlich stark begrenzt ist, bitten wir um Anmeldung bis spätestens 11.03.2021 per E-Mail an daniela.canedo@adventisten.de oder per SMS an 0151 65109567.

Downloads

Name Download
2021_03_19-20_Flyer_TIM_2021_auf_der_Marienhöhe.pdf